Neuigkeiten




156 halbe Seiten, 88 Gramm, 5 Monate Arbeit

18Feb19

Ein nagelneuer Karton voll Geschichten! Klappentexte gibt es dieses Mal nicht – um zu erfahren, worum es geht, muss man die beiden Geschichten der kleinen Büchlein lesen. Und zwar hin in und zurück. Die Beziehung zwischen Persönlichkeit und Gesellschaft ist in den Geschichten ein wichtiges Thema, kann schon verraten werden. Auch hier gilt: Was aus dem Text wird, schreibe ich, sobald ich das weiß.



Für bessere Mobilität

08Jun18

Autos verstopfen die Städte, machen Lärm, verschmutzen die Luft, verursachen Unfälle, tragen zum Klimawandel bei und nehmen wichtigen Platz weg. Aber Dinge verändern sich – und das finde ich gut. Ich versuche beizutragen, indem ich den Landesverband Brandenburg des Verkehrsclub Deutschland (VCD) bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstütze. Und selbst so gut wie nie Auto fahre.



Neu auf dem Schreibtisch

02Jan17

Was bedeutet Offenheit für die Identität? Eine wichtige Frage auch für Narrationen: Wie viel Entwicklungsspielraum braucht ein Charakter und wie viel kann man planen? Das sind einige der Fragen, um die dieses Projekt kreist. Und was wird das dann? Ein Text? Ein kurzer oder langer? Oder vielleicht ein Chatbot? Oder was ganz anderes? Hier ist alles offen!



Selfie mit digitalem Journalisten 

14Okt16

„Ich verspreche nicht weniger als den Tod und die Unsterblichkeit“: Zwei Beiträge von mir zu den Themen digitaler Journalismus und Social Media. Beide drehen sich um die Auswirkungen neuer Technologien auf Gesellschaft, Arbeitswelt, Sozialverhalten und auf das Selbstbild der Menschen. Ob die Artikel wie versprochen Tod und Unsterblichkeit bieten, kann man hier herausfinden.



SEMMELBLOND script agency

11Jul16

Ich habe heute eine Vermittlungsvereinbarung mit der Dresdener Agentur SEMMELBLOND unterschrieben. SEMMELBLOND ist eine Agentur für Literatur und Medien, die international tätig ist. Und sie bemüht sich ab heute, einen passenden Verlag für meinen EXPERIMENTELLEN CHARAKTER zu finden. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit den Dresdnern!



238 Seiten, 515 Gramm, 3 Jahre Arbeit

29Apr16

Es riecht noch nach Leim: Das frisch gebundene und aller erste Exemplar meines Buches DER EXPERIMENTELLE CHARAKTER. Es sieht schön aus und fühlt sich gut an! Worum es geht? "Eine Städtereise in den Wahnsinn", steht im Klappentext. Mehr wird noch nicht verraten. Was aus dem Text wird, schreibe ich an dieser Stelle – sobald ich das selbst weiß.



Magazin fürs gute Leben

26Feb16

"Ehrenamtliche Denker*innen, Autor*innen und Journalist*innen arbeiten an bahnbrechenden Heften, die sich mit den Fragen nach dem anderen, achtsamen und genussvollen Leben beschäftigen" - so das Transform-Kollektiv über sich selbst. Klingt gut, oder? Und sympathisch und werbefrei ist es auch noch. Daher mache ich ein wenig mit und unterstütze aktuell bei der Pressearbeit und tippe für den Blog.



Pressearbeit für Flüchtlingshilfe

21Dez15

Seit Ende 2015 gibt es in Babelsberg neue Flüchtlingsunterkünfte. Und ich finde es super, dass sich sofort eine Gruppe Babelsberger zusammengetan hat und hilft - die Flüchtlingshilfe Babelsberg. Hier passiert viel: Feste werden gefeiert, ein offener Brief wurde verfasst und japanische Journalisten kamen zu Besuch. Es gibt also auch viel zu berichten, daher helfe ich, die Öffentlichkeitsarbeit zu organisieren.



Festival für Stadtkulur

29Jan15

Der gemeinnützige LOCALIZE e.V. veranstaltet jährlich in Potsdam ein Festival, bei dem ein vergessenes Gebäude oder Gelände mit zeitgenössischer Kunst und vielfältigem Programm der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Ein kleines Team aus Kulturarbeitern, Künstlern, Studenten und Selbstständigen entwickelt und realisiert das Festival. Und ich helfe ein wenig bei der Pressearbeit.





Die neusten Neuigkeiten

05Jan15

Ab heute steht an dieser Stelle, was mich aktuell beschäftigt.









Stefan Heimann

Redakteur/Autor


Neuigkeiten



 


Website & alle Inhalte: Stefan Heimann

Potsdam 2019

Impressum